Deutschland
Verlegesysteme

TS 14 S Trockensystem

Verlegesysteme - TS 14 S Trockensystem

Logo ts14R

Das ts14 R Trockensystem wurde für diejenigen Anwendungsfälle entwickelt, in denen herkömmliche Nasssysteme nicht zum Einsatz kommen können. Dies trifft zum einen für Renovierungen zu, bei denen die sonst üblichen Aufbauhöhen von min. 100-120 mm nicht zur Verfügung stehen oder bei Gebäuden die nicht die Gewichtsbelastung eines Nasssystems von ca. 130 kg/m² aufnehmen können.

Es wird aber auch dann eingesetzt, wenn es schnell gehen muss. Bei herkömmlichen Nasssystemen vergehen normalerweise nach Estricheinbringung ca. 2-6 Wochen, bevor mit den Bodenbelagsarbeiten begonnen werden kann. Beim ts14 R Trockensystem kann direkt nach der Verlegung der Flächenheizung bereits mit der Verlegung der Bodenbeläge begonnen werden.

Das ts14 R Trockensystems bietet trotz der wenigen Systembestandteile maximale Flexibilität, um nahezu alle Anforderungen an ein Renovierungssystem zu erfüllen. anders als normale Trockensysteme kann es zum Beispiel direkt mit Fliesen (mit Ausgleichselement) oder Parkett belegt werden. Als Basis dient die ts14 R Systemplatte aus EPS 200, auf die werkseitig ein Aluminium-Wärmeleitblech vollflächig verklebt ist. In Verbindung mit dem Verlegeabstand von 125 mm wird eine sehr hohe Wärmeleistung bei gleichzeitig geringen Systemtemperaturen erreicht. Bei statisch sensiblen Deckenkonstruktionen kann das Lastverteil-Element eingesetzt werden. Es handelt sich hierbei um eine Faserplatte aus einem Aluminium-Vlies-Compound mit hoher Druckfestigkeit und guter Wärmeleitfähigkeit.

Die Purmo Therm PU-Schüttung zum Ausgleich unebener Untergründe rundet das ts14 R System ab. Therm PU ist ein harzgebundenes Blähglasgranulat, das als Ausgleichsschüttung genutzt wird, um eine ebene und belegbare Fläche zu schaffen. Im Gegensatz zu den üblichen losen Schüttungen ist es formstabil und durch die integrierte Wärmedämmung reduziert sie die Wärmeverluste nach unten.

Aufbau ts14R

Purmo Trockensystem TS14S - AufbauTS14S Logo

Das wie auch das ts14R System wurde ts14S-Trockensystem für die Anwendungsfälle entwickelt, in denen herkömmliche Nasssysteme nicht zum Einsatz kommen können. Der Unterschied ist jedoch, dass das ts14S System mit einer zusätzlichen Lastverteilschicht aus Trockenestrichplatten belegt werden muss. Eine direkte Verlegung der Bodenbeläge auf der ts14S Systemplatte ist nicht zulässig.

Aufbau

Fussbodenaufbau mit Purmo Trockensystem TS14 S

  1. ts14S Systemplatte EPS 200, 25 mm
  2. ts14S Omega-Wärmeleitbleche
  3. Purmo SKR Heizrohr 14x2 mm
  4. PE-Abdeckfolie 0,15 mm stark
  5. Trockenestrich (z.B. Knauf Brio, Fermacell, etc.)
  6. Bodenbelag

Das ts14S-System besteht aus formgeschäumten Polystyrolplatten der Qualität EPS 200. Hier hinein werden die Wärmeleitbleche eingelegt. Die Omega-Form gewährleistet einen sicheren Rohrhalt der SKR Metallverbund- Heizrohre 14x2 mm auch bei engen Verlegeabständen. Nach der Rohrverlegung wird das System mit einer dünnen PE-Folie abgedeckt, um Geräuschen aufgrund von Wärmedehnung vorzubeugen.

Hierauf können dann die Trockenestrichelemente, z.B. Knauf Brio 18 oder 23 sowie Fermacell (Xella) 2E22, und abschließend der Bodenbelag verlegt werden.